Merangasse 17, 8010 Graz | +43 316 323 041
Merangasse 17, 8010 Graz | +43 316 323 041

Qualität in dritter
Generation – seit 1932.

Als Familienbetrieb legen wir besonderen Wert auf unsere Wurzeln, die sich seit über 80 Jahren in der Grazer Merangasse befinden. Doch seit damals hat sich außer dem Verkehr vor unserem Geschäftslokal auch so manch anderes verändert.

Merangasse 17 um 1935

Unser Unternehmen nahm seinen Anfang in den 1930er-Jahren, als Fritz Schurz in der Merangasse 17 Pflanzenschutzgeräte der „Gebrüder Holder“ zur landwirtschafltichen Schädlingsbekämpfung verkaufte.

Die nicht aspahltierte Merangasse 17 um 1950 mit Einachsschlepper davor, kein Verkehr.

Auf dem Foto zu sehen: Eine fabriksneue Garnitur Holder ED II, ausgestellt auf der damals noch ruhigen Merangasse.

Nach dem Krieg verkaufte Fritz Schurz weiter Produkte der „Gebrüder Holder“, nun jedoch unter eigenem Namen und unter anderem auch deren Einachsschlepper – eine günstige Alternative zu den damaligen Traktoren.

Durch die langjährige Zusammenarbeit mit „Gebrüder Holder“ war Fritz Schurz lange Zeit das einzige Unternehmen in der Steiermark, die diese Einachsschlepper überhaupt im Sortiment hatte.

 

Merangasse 17 um 1975, Autos parken davor.

1973 übernahm sein Sohn Gerhard Schurz die Leitung des Unternehmens.

Damals konnte er seinen Renault R4 noch jeden Morgen direkt vor dem Geschäft abstellen – heute undenkbar.

Innenraum der Fa. Schnurz im Jahr 2014. Rasenmäher und Gartengeräte sind zu sehen.

Heute haben wir uns auf den Verkauf und Service von Maschinen für private und kommunale Gartenanlagen vieler verschiedener Hersteller spezialisiert. Darüber hinaus stehen Haushaltsgeräte wie elektrische Kaminfeuer oder Waschmaschinen und Gartengeräte aller Art zur Auswahl.

Auch die Leitung hat zum dritten Mal gewechselt. Seit einiger Zeit kümmert sich Cornelia, die Tochter von Gerhard Schurz, um den reibungslosen Ablauf von Einkauf, Verkauf, Zustellung und Service.

Zwei Dinge werden sich aber so schnell nicht ändern: der Betrieb ist auch heute noch in Familienbesitz und weiterhin ansässig in der Merangasse 17.